De | Fr

Interessensgemeinschaft Ökologische Beschaffung IGÖB | Kompass Nachhaltigkeit öffentliche Beschaffung | EU-Projektes Green Procurement in Action (Green ProcA)

Nachhaltige Beschaffung
Interessensgemeinschaft Ökologische Beschaffung IGÖB
Die Interessengemeinschaft ökologische Beschaffung Schweiz (IGÖB) fördert den Einbezug der ökologischen Komponente beim Einkauf. Sie ist eine nicht gewinnorientierte Fachorganisation, welche als Verein geführt wird. Sie nimmt eine Vorbildfunktion ein, an der sich öffentliche Institutionen wie auch private Unternehmen orientieren und richten können. Insbesondere bei der öffentlichen Beschaffung können die Verwaltungen durch Berücksichtigung der ökologischen Faktoren dazu beitragen, dass die Glaubwürdigkeit staatlicher Umweltpolitik erhalten bleibt.
www.igoeb.ch
Instrumentenset nachhaltige Beschaffung für Gemeinden
Im Rahmen eines Projektes der IGöB Geschäftsstelle mit den Gemeinden Sursee, Rüschlikon, Zofingen, der kath. Kirchgemeinde Luzern und Swiss Olympic sowie mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesamt für Raumplanung (ARE) wurde ein Instrumentenset für Gemeinden entwickelt. Dieses Set enthält:
-
ein Muster-Leitbild zur nachhaltigen Beschaffung
-
ein Muster Prozesshandbuch zur Beschaffung, welches die allgemeinen Beschaffungsabläufe mit Nachhaltigkeitsaspekten verbindet
-
15 Detailchecklisten
-
1 Formular "Selbstdeklaration für Lieferanten"
-
Instrument "Produktgruppenkriterien" für 12 verschiedene Produktgruppenkriterien (Baumaterial, Versorgung, Lebensmittel (Pflanzlich, Tierprodukte, Getränke), (Büro-) Möbel, Reinigungsmittel, elektrische Geräte, Büromaterial, Leichtmittel, Dienstleistungen, Hochbau)
Link
Leitfaden der IGöB zum Thema nachhaltige, öffentliche Beschaffung
Der grundlegend überarbeitete Leitfaden der IGöB berücksichtigt die rechtlichen Entwicklungen der letzten Jahre und die zunehmende Bedeutung der sozialen Aspekte, wie die Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO).
Er fasst auf 84 Seiten alle wichtigen Information zu den gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen, zu den rechtlichen Grundlagen, zur Umsetzung im Rahmen der Beschaffung, zur Beurteilung von Produkten und Dienstleistung sowie zu geeigneten Organisationsformen der Beschaffung zusammen. Aktuelle Links führen jeweils zu weiteren Informationsplattformen und themenspezifischen
Hilfsmitteln.
Der Leitfaden kann via www.igoeb.ch für einen Preis von 50 Fr (45 Fr ab 15 Exemplaren) bestellt werden.
Bestellung
Kompass Nachhaltigkeit öffentliche Beschaffung
Der KOMPASS NACHHALTIGKEIT unterstützt öffentliche Einkäufer aus Gemeinden, Kantonen und Bund bei der Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Kriterien in der Auftragsvergabe. Mit der Standardsuche lassen sich passende Standards und Labels für unterschiedliche Branchen finden und miteinander vergleichen. Hintergrundtexte erläutern rechtliche Rahmenbedingungen und thematische Schwerpunkte für eine nachhaltige Beschaffung.
http://oeffentlichebeschaffung.kompass-nachhaltigkeit.ch
OKI unterstützt den Kompass Nachhaltigkeit als Patronatspartner
Kompass Nachhaltigkeit lanciert Helpdesk
Möchten Sie Textilien, Papier, IT-Hardware, Büromöbel oder andere standardisierte Produkte nachhaltig beschaffen? Sind Sie mit der Definition Ihrer Anforderungen, der Auswahl Ihrer Lieferanten, der Erarbeitung einer neuen Richtlinie oder bei anderen Schritten im Beschaffungsprozess beschäftigt?
Fragen Sie den Helpdesk vom Kompass Nachhaltigkeit. Wir beantworten Ihre Fragen zur Umsetzung einer nachhaltigen Beschaffung oder leiten Sie an die geeigneten Stellen weiter. Wir geben Inputs zu Ihren Richtlinien, Ausschreibungen, Nachhaltigkeitsstandards und anderen Anliegen. Viele Fragen lassen sich schnell klären.
Link
Neue Rubrik "Produkte"
Der Kompass Nachhaltigkeit fasst unter der neuen Rubrik “Produkte“ Vorteile, praktische Empfehlungen, den Lebenszyklus und die wichtigsten Nachhaltigkeitsstandards für die nachhaltige Beschaffung produktspezifisch zusammen. Neben einem Überblick finden Sie hier Beispiele von Ausschreibungen, Richtlinien sowie nützliche Instrumente zur nachhaltigen Beschaffung.
Link
Gemeinde-Check Nachhaltige Beschaffung
-
Visualisierter und anonymisierter Vergleich im Bereich nachhaltige Beschaffung mit anderen Schweizer Gemeinden derselben Grösse.
-
Auf Ihre Antworten angepasste Empfehlungen für die Optimierung der nachhaltigen Beschaffung in Ihrer Gemeinde.
-
Auswertung Ihrer Antworten im Vergleich zu den Antworten anderer Gemeinden jederzeit möglich.
Link
EU-Projektes Green Procurement in Action (Green ProcA)
Öffentliche Beschaffung umweltfreundlicher und “grüner” machen: Das ist das Hauptziel des EU-Projektes Green Procurement in Action (Green ProcA). Dabei werden vor allem Kommunen unterstützt, die den sogenannten Konvent der Bürgermeister (Covenant of Mayors, CoM) unterzeichnet haben, eine Vereinbarung von Gemeinden, Städten und Regionen, ihre CO2-Emissionen bis 2020 erheblich zu reduzieren. Auch Behörden, die noch nicht unterzeichnet, sich aber bereits beim CoM angemeldet haben oder sich andere freiwillige Energieeffizienz- oder CO2-Reduktionsziele gesetzt haben, können Unterstützung im Rahmen von Green ProcA erhalten.
Die Hauptelemente von Green ProcA sind:
-
die Einrichtung von Informationsstellen in den sieben Partnerländern des Projektes, die Unterstützung bei der Einführung und der Durchführung von umweltfreundlicher Beschaffung geben
-
kostenfreie Trainings zum Thema umweltfreundliche Beschaffung und netzwerkbildende Veranstaltungen für Beschaffer
-
die Identifizierung von 6 sogenannten Leuchtturmprojekten
-
die Einrichtung einer Datenbank mit Best-Practice-Beispielen zur umweltfreundlichen Beschaffung
-
die Vergabe einer nationalen Auszeichnung für umweltfreundliche Beschaffung
-
die Vergabe einer europäischen Auszeichnung für umweltfreundliche Beschaffung
Green ProcA arbeitet mit nationalen und internationalen Netzwerkpartnern zusammen, wie Vereinen oder kommunalen bzw. Städtenetzwerken.
Link zum Projekt
Leitfäden und Berechnungshilfen zum Einkauf umweltfreundlicher Produkte













































Organisation
Kommunale Infrastruktur
Monbijoustrasse 8
Postfach
CH-3001 Bern
Telefon 031 356 32 42
Fax 031 356 32 33
Email senden
>>
>>
>>