De | Fr
Startseite > OKI Dienstleistungen > Dokumentation Tagungen und Kurse > Infrastrukturmanagement in Gemeinden 17.11.2016
Kongress Infrastrukturmanagement in Gemeinden am 17. November 2016 in Solothurn
Der Bedarf nach einem ganzheitlichen Management der kommunalen Infrastrukturen wird vermehrt anerkannt. Der in Solothurn stattfindende Kongress thematisiert beispielhaft, wie Gemeinden und Städte ein Infrastrukturmanagement konkret umsetzen können und vermittelt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich.
Programm des Kongresses vom 17. November 2016
Referate vom 17. November 2016 und ergänzende Unterlagen
Unten aufgeführt finden Sie die Referate und ergänzende Unterlagen zur der Fachtagung am Donnerstag 27. Oktober 2016 in Schlieren und Zürich zum Download.
"Zielorientiert statt Werterhalt. Plädoyer für ein aktives statt reaktives Infrastrukturmanagement", Maw Maurer, eawag
" Digitalisierung im Bauwesen. Wird BIM auf den Tief- und Infrastrukturbau verändern", Markus Weber und Peter Scherer, BAUEN DIGITAL SCHWEIZ
"Braucht die Schweiz einen nationalen Leitungskataster?", Christoph Käser, swisstopo
"Asset Management Norm ISO 55000: 'Was bringt sie den Städten und Gemeinden?'", Dr. Rade Hajdin, IMC GmbH
"Netzwerk und Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS und NNBS", Joe Luthiger, NNBS
"Norm SIA 112/2 Nachhaltiges Bauen – Tiefbau und Infrastrukturen", Markus Friedli, SIA Schweiz
"Forschungsprojekt EFFIN / Inframonitor, Benchmark zur Standortbestimmung", Christian Senn, POM+ und ETHZ
"Pragmatisches Erhaltungsmanagement von Schutzbauten", Stephan Flury, Gemeinde Sarnen
Weiterbildungsangebot CAS Kommunale Infrastruktur
"Nutzen mobiler Lösungen in der Werterhaltung Infrastruktur Tiefbau", Martin Mettler, ewp AG
"Fallbeispiel Stadtwerke: Einsatz eines IT-Tools fürs Infrastrukturmanagement", Jörg Siegrist, amtec AG
"IT-Unterstützung im Infrastrukturmanagement am Beispiel der Stadt Basel", Jan Wunderlich, IMC GmbH
Organisation
Kommunale Infrastruktur
Monbijoustrasse 8
Postfach
CH-3001 Bern
Telefon 031 356 32 42
Fax 031 356 32 33
Email senden
>>
>>
>>